Nichts befreit einen Menschen und erweitert seine von der Natur gegebenen Instinkte so sehr wie das Reisen. (Mark Twain 1835-1910)



Montag, 3. Oktober 2011

jetlag und wasen

tja nun sind wir wieder zu hause. am samstag abend hat uns die harte realität eingeholt. nach 12stunden flug und einem ganzen tag reise (wegen der zeitverschiebung) sind wir total müde am abend in stuttgart gelandet. nach 5500 meilen autofahrt wollten wir die s-und ubahn nach hause nehmen. welch fehler...
wir haben nicht bedacht das gerade wasen ist. der ganze bahnhof war voller besoffener kids und abgehalfterter mid40er. man oh man, da vergehts einem gleich wieder.
die amis mögen sein wie sie sind, aber selbst in las vegas, wo wirklich der bär steppt, war es nicht so dreckig und versifft. auch die freundlichkeit der deutschen haben wir gleich zu spüren bekommen.
da merkt man ersteinmal was man nicht vermisst hat.
jetzt schlafen wir unseren jetlag aus und geniessen das schöne wetter am feiertag.
ich werde demnächst noch ein paar photos einstellen.
aber jetzt muss ich ersteinmal die sonne geniessen, wir hatten ja so lange keine :-) hihi....

1 Kommentar: